Open Library

Torsten Kleinz, ja genau der der immer im Heise Newsticker über die Wikipedia schreibt, berichtet in einem Zeit-Artikel über das Open-Library-Projekt. Keine Angst die sind noch keine wirkliche Konkurrenz zu Wikisource, die wollen erstmal „nur“ sämtliche Bücher der Menschheit bibliografisch erfassen. Aber irgendwann sollen die Bücher auch im Volltext zur Verfügung gestellt werden. Nun gut, schauen wir mal wie dieses, sagen wir mal, sehr ambitionierte Projekt so laufen wird. Ich bin sehr gespannt.

2 Gedanken zu „Open Library“

  1. Hmm, irgendwie hab ich trotzdem das Gefühl, dass wir nur ein Projekt von vielen zur Volltexterstellung sind – zugegeben, mit hohen Qualitätsansprüchen – aber angesichts unserer kleinen Community werden wir für E-Texte nie das sein, was Wikipedia mittlerweile für Freies Wissen ist – das Monopol nämlich.

  2. Wollen wir das sein? Open Content lebt auch davon, dass es verschiedene Projekte mit unterschiedlichen Ansprüchen und Schwerpunkten gibt. Zumindest in Deutschland kann wohl keines dieser Projekte jemals alle deutschsprachigen Texte anbieten. Und wir leben natürlich auch zum Großteil von der Symbiose mit der WP.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *