Auch ein bisschen Wikipedia Inside

Nun gut, nachdem ich das Büchlein des Herren Insiders durchgelesen habe, wollte ich mal eine andere Art Insider-Bericht präsentieren. Aber zuvor möchte ich einen Kommentar von Andreas zum Buch auch hier darstellen:

Wer ausgerechnet _mich_ im Kapitel Rechtsextremismus prominent unterbringt, der muss schon bösartig, ideologisch verblendet, oder schlichtweg komplett merkbefreit sein.

Dem ist, außer, dass die Aussage auch auf Anneke, Marcus und die Anderen zutrifft, die in ähnlicher Weise in die rechte Ecke gestellt werden, nichts weiter hinzuzufügen.

Nun aber zum eigentlichen Thema dieses Beitrages. Vor einer geraumen Weile wurden Achim Raschka, Frank Schulenburg und ich gebeten einen Beitrag für die Zeitschrift Bibliothek. Forschung und Praxis über das Qualitätsmanagement in der Wikipedia zu schreiben. Der Beitrag ist sicherlich ein wenig dezenter geschrieben, hat aber einen wesentlich reisserischeren Titel: „Der McDonald’s der Informationen? Ein Blick hinter die Kulissen des kollaborativen Wissensmanagements in der deutschsprachigen Wikipedia“. Da der Artikel von uns unter die cc-by-sa 2.0 gestellt wurde, ist er auch als PDF auf Commons zu finden: McDonalds der Informationen.pdf. Auf der Webseite der Zeitschrift kommt man nur mit einem Abo dran ;-)

4 Gedanken zu „Auch ein bisschen Wikipedia Inside“

  1. Hab ich es überlesen oder werden die stabilen und geprüften Versionen in dem Artikel nicht angesprochen? Ich dachte eigentlich die könnten nach Beschluß der Foundation im Oktober eingesetzt werden.

  2. Die hat aber noch nichts entschlossen, soweit ich weiß. Und man muß nicht noch mehr Spekulationen anleiern. Wie auch immer – ein großartiger Text.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *