Neuigkeiten aus Wikisource (3)

Nach etwas längerer Zeit mal wieder ein paar Neuigkeiten aus unserem kleinen Projekt:

  • Dank xarax geht die Arbeit an der ADB und einigen anderen Projekten wesentlich schneller voran. Er hat einen kleinen Bot programmiert, der die Google OCR Engine verwendet und die OCR-Resultate dann automatisch in Wikisource hochlädt. Leider ist die OCR-Qualität noch recht mittelmäßig, so dass der Korrekturaufwand recht hoch ist. Finereader ist auch bei Fraktur wesentlich leistungsfähiger. Dann muss man aber die Texte Seite für Seite von Hand hochladen. Über meine Erfahrungen mit der neuen Version von Finereader werde ich einem der nächsten Beiträge berichten.
  • Ein Großteil der älteren Projekte wurde mittlerweile auf die neue Proofreading-Extension umgestellt (Ich berichtete darüber). Derzeit gibt es im Namensraum „Seite“ rund 3500 Seiten. Nach dem französischen Wikisource stehen wir damit auf Platz 2 der Verwendung dieser Extension.
  • Die Themenseiten auf Wikisource, die nicht nur die Texte auf Wikisource nachweisen, sondern auch Digitalisate überall im Netz (insbesondere von Google Books) aufführen, werden mittlerweile auch international als beispielhaft erkannt. Selbst englische und japanische Blogs berichten darüber.
  • Für Wikisource ist die Aussage „Im Gegensatz zur Wikipedia entwickelt sich Wikisource zu einer sehr seriösen Einrichtung.“ sicherlich sehr schmeichelhaft ;-) (Gefunden bei Digitale Regionalgeschichte. Danke an FrobenChristoph für den Hinweis im Skriptorium.)
  • Mit großer Beteiligung wurde der Handschriftenlesekurs in Wikisource wieder neu belebt. FrobenChristoph weist uns anhand der in Wikisource vorhandenen Beispiele in das Lesen von alten Handschriften ein. Der Kurs findet täglich im Chat ab 21 Uhr statt (irc://irc.freenode.org/paleo). Die aktuellen Leseaufgaben werden auf der Seite zum Kurs in Wikiversity bekanntgegeben. Derzeit wird anhand des Rechenbuch des Andreas Reinhard geübt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *