ADB auf gutem Wege

Pfaerrich hat heute im Wikisource-Skriptorium eine Übersicht des aktuellen Standes der Arbeit an der ADB gegeben. Der Einfach- und Faulheit halber zitiere ich ihn einfach mal komplett.

Die Anzahl der unkorrigierten ADB-Artikel ist seit heute unter die 15tausender-Marke gefallen. Die korrigierten liegen bei 9.300 und über 2tausend sind sogar fertig (allerdings ist deren Verlinkung zu WP und PND noch größtenteils nicht erfolgt).

Für Freunde der Statistik hier noch ein Paar Infos, die sich aus der Chronik auf der ADB-Diskussion ziehen lassen. Seit Ende November 2008, als erstmalig alle 26.374 Artikel in OCR-Version eingestellt waren und fast gleichzeitig die Marke von 20tausend Restanten unterschritten wurde, sind es demnach 5tausend weniger geworden und zusätzliche tausend Artikel sogar (mit Einschränkung) komplett erledigt. Am 3.6.2009 hatten wir noch 16tausend unkorrigierte, das heißt, pro Woche wurden seitdem durchschnittlich 200 Artikel abgearbeitet. Vorausgesetzt, wir würden in diesem Tempo weiterarbeiten, wäre Ende 2010 ADB:unkorrigiert pleite. Für die Buchstaben A bis D, I, J, Q, U hat hier schon das letzte Stündlein geschlagen, E und Z droht in Kürze das gleiche Schicksal.

Die von mir [Pfaerrich] eingepflegte Liste von Professoren, deren Namen ja in den Artikeln teilweise im Dutzend vorkommen, hat die stattliche Größe von 1400 Positionen erreicht und wird immer noch erweitert.

Kleine Ergänzung noch von mir. Vor ein paar Tagen wurde die Grenze von insgesamt 13.000 Werken bei Wikisource überschritten. Stets aktuelle Zahlen, nicht nur zu den Werke, gibt es bei Wikisource:Statistik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *