«

»

Jul 03 2011

Sommer im Norden

Gestern war mal wieder so ein schöner warmer und trockener Sommertag, wie man ihn  sich nur wünschen kann. Na gut, ich wünschte ich könnte diesen Satz über den gestrigen Tag äußern, aber leider war es ein typischer Sommertag in Hamburg. Zum Glück wollten wir nicht grillen. Wie der Tag wirklich war, zeigen sehr schön die beiden Wetterdiagramme, die die Wetterstation aufgezeichnet hat, die mir Mrs. Finanzer zu meinem letzten Geburtstag geschenkt hat.

Also zuerst mal das Temperaturdiagramm vom 2. Juli 2011. In allen schlechten (aber vermutlich auch in allen guten) Filmen gibt der Computer der die Herztätigkeit eines Patienten überwacht bei solchem einem Bild einfach nur ein Piepston ab. Die Maximaltemperatur gestern betrug 14,4 °C, die Minimaltempertur 13,4 °C:

Und nun das Regen-Diagramm des gestrigen Tages. Der erste Ausschlag zwischen 15 und 16 Uhr täuscht ein wenig, es hatte schon den ganzen Tag leicht genieselt, aber erst dann schlug der Regensensor das erste mal an:

Insgesamt fielen gestern 14,8 mm (= Liter/m2) und es regnet weiter, mittlerweilen sind es schon 20 mm (01:30 Uhr am 3. Juli). Im Durchschnitt fallen im Juni in Hamburg rund 60 mm Regen. Da fängt der Monat ja schon mal gut an.

Resultat des Ganzen: zwei mißmutige Menschen und zwei mißmutige Katzen. Von dem hier will ich gar nicht erst anfangen.

Kommentar verfassen

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE