KF8 und Calibre

Ich hatte mich ja im [intlink id=“1727″ type=“post“]letzten Blogbeitrag[/intlink] lang und breit über das Kindleformat 8 und warum es nun zwei verschiedene Downloads für den Kindle gibt etc. ausgebreitet.

Und vermutlich kann ich mir das doppelte Konvertieren bald wieder sparen. Denn seit heute gibt es die Calibre-Version 0.8.49  in der eine Unterstützung für KF8 eingebaut wurde. Allerdings ist diese erstmal nur experimentell und da es doch noch einige kleinere Problem gibt, werde ich den beschriebenen Weg erstmal weitergehen. Wenn dann in Calibre die KF8-Unterstützung soweit fortgeschritten ist, dass man die auch guten Gewissens anbieten kann, dann gibt es selbstverständlich wieder nur noch einen mobi-Download.

Update: Mit der neuen Version 0.8.50 gibt es ein Konvertierungsplugin nach KF8, das ich ich Zukunft auch nutzen werde. Allerdings sind in diesen Dateien nicht wie bei Amazon Kindlegen beide Versionen enthalten, so dass es in Zukunft bei zwei verschiedenen Versionen für den Kindle bleiben wird. Die E-Books im KF8 haben ab sofort die Dateiendung azw3, wie sie Calibre erzeugt, anstelle der von mir verwendeten Endung prc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *