AntiCommonist 0.5.0

Und heute gibt es seit langer Zeit auch mal wieder eine neue Version des Anticommonisten.

Änderungen:

  • Es gibt die neue Option -e die nur wirksam wird, wenn man Dateien aus einer Kategorie herunterlädt. Mit dieser Option können bestimmte Dateitypen vom Download ausgeschlossen werden. Dies ist nützlich, wenn man z.B. nur die Bilder aber keine PDFs in der Kategorie haben will.

Beschreibung dieser Option:

 -e,--exludefiletypes    list of file types, which will
                                          not downloaded from a category,
                                          only available if option c is used,
                                          commasepareted list

Download:

[download id=“5187″ format=“1″]

AntiCommonist 0.4.0

Nach etwas längerer Zeit mal wieder ein kleines Update meiner beliebten kleinen Software zum Herunterladen von Bildern aus MediaWiki-Wikis.

Folgende Änderungen:

  • Die Option –m ob ein Verzeichnis neu angelegt wurde, hatte den falschen Default-Wert. Jetzt wird ein Verzeichnis automatisch angelegt, wenn das Verzeichnis noch nicht vorhanden ist. Vorher musste die Option, entgegen der Beschreibung, explizit auf true gesetzt werden. Das kann jetzt entfallen. Wenn allerdings dieses Verhalten nicht gewünscht wird, dann muss nun der Parameter auf false gesetzt werden.
  • Bei Netzwerk-Fehlern beim Herunterladen bricht AntiCommonist nicht mehr komplett ab und das Programm muss neu gestartet werden. Dies konnte insbesondere bei wackliger Internetverbindung oder zickigen Wikimedia-Server vorkommen. Nun versucht AntiCommonist das Bild standardmäßig drei mal herunterzuladen. Diese Verhalten kann mit der neuen Option –n gesteuert werden. Dieser übergibt man die Anzahl an Versuchen die AntiComminist verwenden soll, die Bilder herunterzuladen. Wenn innerhalb dieser Anzahl kein Erfolg erzielt werden konnte, geht AntiCommonist zum nächsten Bild über. Am Ende wird eine Liste der Bilder ausgegeben, die nicht heruntergeladen werden konnten.

Beschreibung der neuen Option:

-n,--numbertries    number of tries to download a file,
                    default is 3, values < 1 will
                    be set to equals 1

[download id=“9″]

AntiCommonist 0.3.0

Nach all den Bildern, Videos und langen Texten nun mal wieder ein einfaches und langweiliges Update des AntiCommonist.

Änderungen:

  • Die Auswertung der Kommandozeile wurde auf Apache Commons CLI 1.1 umgestellt, deshalb muss das Programm nun ein wenig anders aufgerufen werden. Im folgenden die möglichen Optionen:
usage: AntiCommonist [-c <categoryname>]
                     -d <localdirectory>
		     [-help]
		     [-m <true|false>]
		     [-t <textfile>]
                     [-w <wikiurl>]
 -c, --category <categoryname> download files from given
		               category, alternative
                               to option t
 -d, --dir <localdirectory>    local directory to save
                               downloaded files
 -help                         print this message
 -m, --makedir <true|false>    should local directory be
		               created if not exist,
                               default is true
 -t, --textfile <textfile>     name and path of file with
                               filenames to download from
                               wiki, alternative to
                               option c
 -w, --wiki <wikiurl>          url of wiki to download from,
                               if empty wikimedia commons
                               is used
  • Und wer nun aufmerksam das obige Kauderwelsch durchgelesen hat, wird festgestellt haben, dass eine Option hinzugekommen ist. AntiCommonist legt nun nämlich das lokale Verzeichnis für die heruntergeladenen Dateien an, wenn dieses noch nicht vorhandenen ist. Falls dies nicht gewünscht kann dies mit der neuen Option –m und dem Wert false abgeschaltet werden.

Die Umstellung des Programmaufrufes ist erforderlich geworden, da ich auch in Zukunft neue Optionen einfach hinzuzufügen möchte. Und da sich andere Leute schon einige Gedanken gemacht haben, wie man die Kommandozeile auswertet und ich das Rad nicht zum Millionstenmal neu erfinden muß, verwende ich ab sofort das Command Line Interface von Apache Commons. Daraus resultierend hat sich das Aufrufformat zum ersten und letzten Mal geändert. In Zukunft kommen nur neue Optionen hinzu.

AntiCommonist 0.2.1

Auch auf die Gefahr hin, dass es derzeit etwas monothematisch ist, muss ich heute doch wieder was zum AntiCommonist schreiben, da es eine neue fehlerbereinigte Version gibt.

Änderungen

  • Fehler bereinigt beim Download aus Kategorien, bisher stolperte AntiCommonist über Artikel, Vorlagen etc. die in einer Kategorie enthalten waren
  • Fehler in der Batch-Datei behoben
  • Integration der aktuellen Version des JavaWikiBotFrameworks

 

Download AntiCommonist 0.2.1

AntiCommonist 0.2

Nachdem zum AntiCommonist ein paar Hinweise und Wünsche eingegangen sind, hier nun eine neue Version.

Änderungen

  • Es sollte nun das Bild in der höchsten Auflösung unabhängig von der Sprache gefunden werden (Dank an Dapete für den Hinweis auf die API-Funktion)
  • Man kann jetzt auch Bilder aus einer Kategorie herunterladen. Der Aufruf dafür lautet:
anticommonist -category <categoryName> <downloadPath> <wiki>

categoryName – Name der Kategorie, ohne Category: oder Kategorie: oder wie die in anderen Sprachen auch immer benamst werden

downloadPath – lokaler Pfad in dem die Bilder abgelegt werden sollen

wiki – von welchem Wiki soll herunter geladen werden, Angabe in der Form: http://commons.wikimedia.org. Darf weggelassen werden. Dann wird Commons verwendet.

  • Kleinen Fehler in der Batchdatei behoben

Download AntiCommonist 0.2

AntiCommonist

Update: Dieser Beitrag beschreibt die erste Version des Tools, die aktuelle Version kann hier heruntergeladen werden.

Bilder auf Commons hochzuladen geht ja dank Commonist schon seit einer Weile recht komfortabel. Was aber machen, wenn man sehr viele Bilder von Commons in der höchsten Auflösung herunterladen will, z.B. ein komplettes Buch mit über 500 Seiten? Klicken und speichern macht nicht wirklich Spaß und dauert eine halbe Ewigkeit.

Eine Lösung war bisher das Tool Winpluck von Flominator, welches aus meiner Sicht ein paar Unschönheiten hat. Zum Beispiel benötigt man einen Apache mit PHP. Außerdem lädt es derzeit das falsche Bild herunter, weil die Jungs auf Commons so pffifig waren, ein Bild in die Sitenotice einzubauen und Winpluck einfach nach dem ersten Bild in der HTML-Seite suchte. Außerdem mag ich PHP nicht ;-)

Deshalb habe ich das neckische Tool einfach nachgebaut und mit paar zusätzlichen Features versehen:

  • läuft mit Java lokal auf dem Rechner in der Kommandozeile
  • es wird auf der Commons-Seite explizit nach der großen Version des Bildes gesucht, so dass die Commons-Admins und Entwickler die Seiten mit anderen Bildern vollpflastern können wie sie wollen.
  • Die Dateien werden mit dem korrekten Dateinamen abgespeichert und nicht wie Winpluck mit UTF-codierten Zeichen

Verwendung

AntiCommonist liest eine einfache Textdatei mit Dateinamen ein. In jeder Zeile steht ein Name, ohne Präfix File:, Datei:, Bild: oder ähnliches. Beispiel:

Reichs-Ritter-Archiv_I_0001.jpg
Reichs-Ritter-Archiv_I_0002.jpg
usw.

Eine Batchdatei zum Aufruf ist beigelegt. Auf der Kommandozeile folgendermaßen aufrufen:

anticommonist <textfile> <downloadPath> <wiki>

textfile – Dateiname inklusive Pfad, der Textdatei die die Dateinamen auf commons enthält

downloadPath – lokaler Pfad in dem die Bilder abgelegt werden sollen

wiki – von welchem Wiki soll herunter geladen werden, Angabe in der Form: http://commons.wikimedia.org. Darf weggelassen werden. Dann wird Commons verwendet.

Zu Ausführung wird Java 1.6 benötigt.

Download AntiCommonist 0.1.1

Für Hinweise, Fehlermeldungen, Anregungen etc. bin ich natürlich dankbar.

Update

Mittlerweilen habe ich eine neue Version hochgeladen, die einige kleinere Fehler beseitigt:

  • Batch-Datei wechselt nicht mehr in das übergeordnete Verzeichnis
  • Download nun auch von deutschsprachigen Wikis möglich, andere Sprachen müssen allerdings weiterhin manuell hinzugefügt werden. Ich werde mir aber eine sprachunabhängige Lösung überlegen, wie ich den Link zur hochaufgelösten Version in der Datei-Seite finde.

Eine ausführliche Anleitung werde ich demnächst der Zip-Datei hinzufügen.