E-Books für Wikisource (3)

Gestern hatte ich noch über das Tool der fr.wikisource berichtet, das ebenfalls den Export ins EPUB-Format übernehmen kann und heute haben die Kollegen das Teil freundlicherweise für alle Wikisources auf dem Toolserver installiert: Export Tool of Wikisource Books. Und ich bin ehrlich gesagt sehr beeindruckt. Das Tool spart im Gegensatz zu dotEPUB einiges an Arbeit bei der Nachbearbeitung, da erstens alle Bilder mit übernommen werden (auch wenn offenbar nur die Thumbs die im Text eingebunden sind) und zweitens die Formatierung wesentlich besser übernommen wird. Das restliche bekommt man dann hin bzw. musste man auch mit dotEPUB machen und die Elemente, die noch im EPUB drin sind, die aber nicht reinsollen kann man pauschal per CSS-Class direkt in Wikisource rausnehmen.

Fazit: Tolle Arbeit, die ein riesen Fortschritt für Wikisource darstellt und sicherlich auch bald bei jedem Text verlinkt werden kann. Danke dafür an die französischen Wikisourcler

Achja, anstelle von dotEPUB werde ich wohl ab sofort dieses Export-Tool verwenden. An einer Nachbearbeitung der E-Books kommt man in vielen Fällen wohl aber trotzdem nicht vorbei, damit es wirklich ein gutes Ergebnis wird. Aber mal schauen, ob sich in Zukunft durch eine sorgfältige und saubere Vorbereitung der Texte in Wikisource nicht bei vielen Texten eine mühsame Nachbearbeitung erübrigt und die Texte direkt aus Wikisource heraus exportiert werden können und ein schönes Ergebnis ergeben.

UPDATE:  Ich habe in Wikisource die Textdatenbox mittlerweile so erweitert, dass sie nicht mehr im EPUB selbst erscheint, aber die dort enthaltenen wichtigsten Informationen in die Metadaten des EPUBs übernommen werden und das Export-Tool eine Titelseite und eine Coverpage mit dem in der Textdatenbox enthaltenen Bild erstellen kann.